ROH: Bittersüße Schokolade

Filminfo
Ein moderner mexikanischer Klassiker des magischen Realismus bildet die Grundlage des neuen abendfüllenden Werks des Royal Ballet, bei dem der Artistic Associate Christopher Wheeldon erneut mit dem aus dem Komponisten Joby Talbot und dem Bühnenbildner Bob Crowley bestehenden Kreativteam zusammenarbeitet, das auch schon Alice im Wunderland und Das Wintermärchen in Tanz verwandelt hat. Das Ballett ist durch Laura Esquivels Roman inspiriert – eine fesselnde Familiensaga, in der die Emotionen der Hauptfigur überkochen und alle in ihrem Umfeld auf überraschende und dramatische Weise beeinflussen. Bei dieser Koproduktion mit dem American Ballet Theatre fungiert die mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra auch als Musikberaterin bei der neuentstandenen Auftragspartitur von Talbot, und Wheeldon hat eng mit Esquivel zusammengearbeitet, um ihre vielschichtige Erzählung in ein unterhaltsames und fesselndes Ballett umzuwandeln.
19. bis 25. Januar 2023
Do Fr Sa So Mo Di Mi
19.01. 20.01. 21.01. 22.01. 23.01. 24.01. 25.01.
Daten zum Film
  • Bundesstart:
    22.01.2023
  • Darsteller:
    Choreografie: Christopher Wheeldon Musik: Joby Talbot Bühnenbild: Bob Crowley Licht: Natasha Katz Videodesign: Luke Halls Musikberater in : Alondra de la Parra Inspiriert durch den Roman von: Laura Esquivel Ko-Bühnenbild: Jaimie Todd Ko-Kostümdesign: Lynette Mauro Dirigentin: Alondra de la Parra Tita: Francesca Hayward Pedro: Marcelino Sambé Orchester des Royal Opera House
  • Länge:
    190 Min.
  • FSK:
  • Dieser Film wird gezeigt in HD OV